×

Von Fluglärm, zu vielen Hunden und Littering

Die Stadtpolizei ist wieder unterwegs. Zusammen mit dem Stadtpräsidenten Urs Marti besucht sie die Quartiere der Stadt. Sie möchte wissen, welche Sorgen die Bürgerinnen und Bürger plagen.

Südostschweiz
Mittwoch, 06. April 2016, 19:00 Uhr «Die Stadtpolizei in Ihrem Quartier»
Der Churer Stadtpräsident Urs Marti fühlt zusammen mit der Stadtpolizei den Puls der Bevölkerung. Bild Marco Hartmann

Am Dienstagabend fiel der Startschuss der Aktion «Die Stadtpolizei in Ihrem Quartier». Insgesamt in fünf Stadtquartiere werden der Polizeikommandant Ueli Caluori und seinen Stellvertreter Roland Hemmi sowie Stadtpräsident Urs Marti gehen. Sie wollen vor Ort den Puls der Bürgerinnen und Bürger spüren und erfahren, wo der Schuh drückt.

Die Innenstadt machte den Anfang, gestern Abend folgte das Masans/Loë-Quartier. Die 18 anwesenden Anwohner am Dienstagabend nutzten die Gunst der Stunde und brachten ihre Anliegen bei den Verantwortlichen an.

Zur Sprache kamen auch das Littering und Stadtpräsident Marti verriet, dass in Chur bald zusätzliche, neue Abfallkörbe montiert werden. Körbe mit integrierten Aschenbechern und Beutel für den Hundekot. Und apropos Hunde; eine Anwohnerin störte sich an den Vierbeinern, von denen «es zu viel in der Stadt hat».

Neben Hunden und Littering fiel ein Thema auch auf den «enormen Fluglärm» über der Stadt. Besonders ein Herr störte sich besonders über den Fluglärm des Militärs. «Es nahm in den letzten Jahren enorm zu», sagte er.

Noch dreimal findet die Aktion «Die Stadtpolizei in Ihrem Quartier» statt:

Freitag, 8. April          Rheinquartier, Aula Schulhaus Daleu
Montag, 11. April        Lacuna, Aula Schulhaus Lachen
Mittwoch, 13. April     West/Kornquader/Foral, Eventsaal City West

Beginn ist jeweils um 19 Uhr. (dni)

Kommentar schreiben

Kommentar senden