×

Doug sucht Carrie

Uhr
PIXABAY
Single
Bock

Bau ein Haus, pflanz einen Baum, mach ein Kind – dass dieser Lebensentwurf nicht zwangsläufig auf jeden Menschen zugeschnitten ist, beweisen die anonymen Liebesbriefe ans wunderschöne, elende Single-Leben. Ein Hoch auf Selbstgespräche, Dosen-Ravioli und Liebeleien.

Vor Kurzem ist Jerry Stiller verstorben. Jerry wer? Jerry Stiller ist oder besser war der Vater von Ben Stiller. Ausserdem hat er in «King Of Queens» mitgespielt. Die etwas älteren Semester unter uns erinnern sich sicher noch an die Serie, die sich um den Kurierfahrer Doug, seine attraktive Frau Carrie, die als Anwaltsgehilfin arbeitet und um Carries Vater Arthur (Jerry Stiller) drehte. Warum erzähle ich euch das? Nun, meine Schwester hat mir schon vor Jahren mal gesagt, dass ich einige Ähnlichkeiten mit Doug habe. Da hat sich nicht ganz unrecht: Ich bin hyperaktiv, habe die Konzentrationsfähigkeit eines Eichhörnchens auf Speed, gehe gerne den Weg des geringsten Widerstands und wenn jemand in einer Besprechung ein zweideutiges Wort wie «Ständer» sagt, muss ich mich zusammenreissen, um nicht loszuprusten. Ausschlaggebend für die Aussage meiner Schwester war damals aber eine Szene, in der Doug zu seiner Frau sagte: «Ich werde traurig, wenn mein Essen zu Ende geht». Kurz zusammengefasst: Auch ich bin manchmal ein gutmütiger, übergewichtiger Kindskopf. Was mir fehlt, ist eine Carrie – und da haben wir den ersten Unterschied zwischen TV-Realität und wahrem Leben.

Der zweite Unterschied: Die meisten Menschen im echten Leben sind, was die Optik betrifft, oberflächlicher in der Beurteilung möglicher Bett- oder Lebenspartner. Nehmen wir an, wir können Attribute des Gegenübers mit einer Skala von 1-10 bewerten. Wir konzentrieren uns im Beispiel jetzt nur auf das Äussere und dies aus der Perspektive eines Mannes. 1 und 10 sind so selten wie Einhörner. Die meisten Menschen bewegen sich zwischen 4 und 6. 7 und 3 erregen Aufsehen, wenn sie in der Stadt unterwegs sind. 8 und 9 trifft man nur selten. Wenn, dann verliebt man(n) sich aber eigentlich auf Anhieb in sie. Umgekehrt bei 2 und 3. Die sind eher wie Verkehrsunfälle: Man fürchtet sich davor Schlimmes zu sehen, kann aber auch nicht wegschauen.

Die meisten Menschen orientieren sich bei der Partnersuche sinnvollerweise an Leuten, die ungefähr in der gleichen Region der Skala anzusiedeln sind. Es gibt Paare, die einen Zähler auseinanderliegen. Ganz selten gibt es Glückspilze, die sich jemanden schnappen konnten, der zwei Punkte höher liegt. Das sind dann in der Regel aber «betrunkene One-Night-Stands» für die einen und «unglaubliches Glück» für die anderen – langjährige Beziehungen entstehen daraus nicht. Unterschiede von drei Bewertungspunkten und mehr gibt es im normalen Leben nicht. Ausnahmen: Macht und/oder Geld (Paradebeispiel sind Agent-Orange, der reiche Toupet-Träger, der im Moment an der Spitze einer Weltmacht steht, und seine Frau), Blindheit, ein ausgeprägtes Helfersyndrom und Märchen.

Zurück zu Doug und Carrie. Sie ist optisch in oben beschriebener Skala sicher zwei Bewertungspunkte höher einzustufen als er. Die Serie suggeriert(e) mir über Jahre, dass ich also durchaus die Möglichkeit hätte, eine Frau zu finden, die, was das Aussehen betrifft, eigentlich ausserhalb meiner Reichweite liegt. Das ist aber nun mal die Krux mit Filmen, Märchen und Serien: Sie sind schön und bedienen Wunschträume, bleiben aber meist Fantasie. Die ganze Nach-Oben-Orientiererei kann man auch einfacher zusammenfassen: «zu hohe Ansprüche». Meine Schwester hat mir letzthin dann auch gesagt: «Weisst du, lieber Singlebock, vielleicht solltest du dich halt nicht immer in die Engelchen mit einem BMI von 18 vergucken. Vor allem nicht, wenn du übergewichtiger Raucher bist, der nicht sonderlich clever isst (ja, mit zwei S) und Sport mehr zum Vergnügen denn zur Erhaltung der Gesundheit betreibt. So wirst du immer wieder enttäuscht werden». Das sehe ich ein – hoffe aber insgeheim schon darauf, irgendwann auf meine 7 oder 8 zu treffen. In der Zwischenzeit sehe ich zu, dass ich mich von der 5 in Richtung 6 entwickle. Termin bei der Ernährungsberatung ist vereinbart und ich nehme mir fürs Erste vor, öfter einen ausgedehnten Abendspaziergang in meinen Alltag einzubauen. Und irgendwann treffe ich auf meine Carrie, die in mir dann auch ihren Doug sieht.

Kommentar schreiben

Kommentar senden