×

Die Nachbarn, die mit dem Virus wohnen

Vier junge Männer in Glarus haben die Coronavirus-Grippe durchgemacht. Nun berichten sie – noch in Quarantäne und auf die verordnete soziale Distanz – von Balkon zu Balkon über ihre Erfahrungen.

Das Coronavirus schafft Abstand zwischen den Menschen. Denn seit knapp zwei Wochen ist soziale Distanz verordnet. Doch das Virus schafft auch Nähe. Irgendwann letzte Woche sind wir ins Gespräch gekommen, Tobias* vom Balkon gleich gegenüber und ich.

«Ich bin in Quarantäne», hat er gesagt. Der Grund: «Einer meiner Mitbewohner ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.» Worauf auch Tobias und seine weiteren Kollegen sich selber in Quarantäne setzen mussten. «Macht nichts, ich habe sowieso schon Homeoffice», tröstete sich der Systemingenieur.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.