×

Churer Schlagerparade findet nicht statt

Die diesjährige Schlagerparade findet wegen der anhaltenden Coronakrise nicht statt. Gemäss Organisatoren sind fehlende Planungssicherheit und Vorlaufzeit die Gründe für die Absage.

Südostschweiz
Montag, 06. Juli 2020, 16:30 Uhr Fehlende Planungssicherheit
Churer Schlagerparade Chur
Fällt dieses Jahr ins Wasser: die Churer Schlagerparade.
ARCHIV

Nach dem abgesagten Churer Stadtfest hofften viele auf die Schlagerparade im September – der letzte Grossevent in der Region, der noch nicht abgesagt worden war. Nun ist klar: Auch die Schlagerfreunde müssen dieses Jahr ohne Umzug und Festlichkeiten auskommen. Nach Absprache mit dem Churer Stadtrat habe man sich entschieden, den Anlass abzusagen. Das schreiben die Organisatoren in einer Mitteilung an die Medien. Unter den derzeit herrschenden Bedingungen für Grossveranstaltungen könne die Sicherheit und Gesundheit der Besucher nicht garantiert werden.

Gemäss letzter Angabe des Bundesrates sind Grossveranstaltungen mit über 1000 Besuchern weiterhin verboten. Stand heute könne keine abschliessende Event-Beurteilung vorgenommen werden, heisst es weiter. Und es sei vor allem unklar, wie sich die epidemiologische Lage und die entsprechenden Vorgaben durch Bund und Kantone entwickeln. «Diese Planungsunsicherheit und die fehlende Vorlaufzeit für die Erarbeitung eines Schutzkonzepts trugen zur Entscheidung bei», heisst es in der Mitteilung weiter.

Das Organisationskomittee bedauert die Absage und verweist auf die Schlagerparade 2021. Nächstes Jahr ist das 25. Jubiläumsjahr der Parade, die Organisatoren versprechen «hochkarätige Künstlerinnen und Künstler aus dem Schlagerbereich». (jas)

Kommentar schreiben

Kommentar senden