×

«Den Bands war klar, was das heisst»

Ein Festival wie das Openair Lumnezia aufgleisen, das kann er. Nun ist OK-Präsident Norbert Cavegn vollauf mit dem Gegenteil beschäftigt.

Das Openair Lumnezia ist Kummer gewohnt – seien es Wetterumschwünge, von denen die mehrtägige Grossveranstaltung schon heimgesucht wurde, oder gar ein Stromausfall wie im Jahr 2016, der den Konzertbetrieb für ein paar Stunden lahmlegte. Eine Komplettverschiebung wie in diesem Jahr ist jedoch einzigartig in der Geschichte des grössten Bündner Openairs. Im Gespräch erzählt OK-Präsident Norbert Cavegn, wie er und sein Team diese Herausforderung meistern.

Herr Cavegn, wo stünde das Openair Lumnezia jetzt Ende Mai, wenn alles normal gelaufen wäre?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.