×

«Als Künstler ist man gewohnt, allein zu arbeiten»

Nach fünf Monaten in Buenos Aires ist der Bündner Künstler Chris Hunter wieder in die Schweiz zurückgekehrt. Der Lockdown prägte seinen Atelieraufenthalt in Argentinien.

von Maya Höneisen

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.