×

Hilfe für die Helfer

Die Bündner Regierung will Spitex-Diensten und Pflegeheimen unter die Arme greifen.

Weniger Einnahmen, mehr Ausgaben: Auch die Spitex-Dienste spüren die Coronakrise.
ARCHIV

In der Junisession hat die grossrätliche Kommission für Gesundheit und Soziales einen Auftrag eingereicht. Dieser fordert, dass der Kanton Graubünden – wie bei den Spitälern – auch bei Alters- und Pflegeheimen sowie Spitex-Diensten die durch die Corona-Pandemie entstandenen Mindereinnahmen und Mehrausgaben übernehmen soll.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.