×

In Chur hat der Blitz eingeschlagen – zweimal

Beim Gewitter am Mittwochabend hat in Chur der Blitz eingeschlagen. Einer erwischte ein Haus an der Kasernenstrasse, der andere einen Baum an der Rheinfelsstrasse.

Südostschweiz
Donnerstag, 02. Juli 2020, 16:56 Uhr Grosses Donnerwetter
Feuerwehreinsatz unter Regenbogen: Der Dachstock hat beim Blitzeinschlag zum Glück nicht Feuer gefangen.
FEUERWEHR CHUR

Als am frühen Mittwochabend die Blitze am Himmel zuckten, rückte die Churer Feuerwehr aus – in ein Haus an der Kasernenstrasse hatte der Blitz eingeschlagen. Wie die Stadtpolizei Chur auf Anfrage bestätigt, sei die Feuerwehr mit einem Hubretter vor Ort gewesen. Man sei sich nicht sicher gewesen, ob der Dachstock Feuer gefangen habe. Die Bewohner des betroffenen Hauses an der Kasernenstrasse 83 wurden deshalb kurzerhand ins Restaurant Westend evakuiert. Dieses befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes. Dort warteten sie, bis sie zurück in ihre Wohnungen durften.

Die Feuerwehr gab nach einer knappen Stunde grünes Licht: Bei ihrer Kletteraktion auf dem Dach hatten die Einsatzkräfte kein Feuer entdeckt. Auch der Dachstock habe keine Schäden davongetragen. Einzig einige Dachziegel seien beschädigt worden, so die Stadtpolizei Chur.

Ganz anders sah es bei einem weiteren Einsatz der Churer Feuerwehr aus – am späteren Abend mussten die Einsatzkräfte nämlich noch einmal ausrücken. Dieses Mal brannte es wirklich. Während des Gewitters am frühen Abend hatte der Blitz in einen Baum an der Rheinfelsstrasse eingeschlagen. Bemerkt habe man das zunächst nicht, so der Churer Feuerwehrkommandant.

Und so kokelte und glühte der getroffene Baum ein paar Stunden vor sich hin, bis der städtische Forstdienst ihn zuerst fällte und die Feuerwehr ihn anschliessend löschte. (jas)

Kommentar schreiben

Kommentar senden