×

St. Antönien: Gleitschirmpilot nach Absturz gestorben

Am Sonntag ist ein Gleitschirmpilot am Schollberg bei St. Antönien abgestürzt. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er an diesen verstarb.

Südostschweiz
Montag, 06. Juli 2020, 15:26 Uhr Tragischer Unfall
Der Rega-Arzt konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Am Sonntagnachmittag startete ein 52-jähriger Mann im Gebiet Spitzenbüel auf knapp 2200 Metern über Meer zu seinem Flug. Er war der Letzte einer Gruppe von Gleitschirmpiloten, wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung schreibt.

Im Bereich des Schollbergs geriet der Gleitschirmpilot in Windturbulenzen und stürzte ab. Mehrere Personen, die den Absturz beobachtet hatten, alarmierten die Rettungskräfte. Die Rega-Crew führte bei ihrem Einsatz einen Rettungsspezialisten der SAC Sektion Prättigau mit. Beim Absturzort konnte der Rega-Arzt nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Kantonspolizei Graubünden hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. (dje)

Kommentar schreiben

Kommentar senden