×

Landwirt klemmt sich die Beine ein

Am Montagnachmittag ist ein Landwirt in Castrisch unter einen kippenden Heuladewagen geraten. Er erlitt Beinverletzungen.

Südostschweiz
Dienstag, 07. Juli 2020, 12:21 Uhr Unfall mit Heuwagen
Abgerutscht: Am Montagnachmittag hat sich ein Landwirt verletzt.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ein Landwirt war am Montagnachmittag damit beschäftigt, mit dem Heuladewagen Heu einzutragen. Der 58-Jährige fuhr bei Tschentaneras seitlich zum abfallenden Gelände, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Gemäss ersten Erkenntnissen sei der Ladewagen auf dem Heu abgerutscht und in der Folge auf die Fahrerseite gekippt.

Laut der Kantonspolizei Graubünden sei der Landwirt, der den Heuwagen fuhr, vom Fahrersitz gerutscht und mit den Beinen vom Fahrzeugdach eingeklemmt worden. Drittpersonen hätten dem Verunfallten erste Hilfe geleistet, die Rettungskräfte alarmiert und den Ladewagen gesichert, indem sie die Kabine mit Hölzern unterlegten. Die Feuerwehr Ilanz/Glion konnten den Ladewagen mit Luftkissen anheben und den Mann bergen.

Ein Ambulanzteam des Spitals Ilanz und eine Rega-Crew leisteten einen notfallmedizinischen Einsatz. Der Landwirt erlitt Beinfrakturen und wurde von der Rega ins Kantonsspital Graubünden geflogen. Die Kantonspolizei Graubünden klärt den genauen Unfallhergang ab, wie sie abschliessend schreibt. (abr)

Kommentar schreiben

Kommentar senden