×

Zwei Autobahnunfälle innerhalb von 40 Minuten

Am Freitagmorgen ist es auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Chur zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Verletzt wurde niemand, doch an den Unfallautos entstand Sachschaden.

Südostschweiz
Freitag, 10. Juli 2020, 14:27 Uhr Auf der A3
Dieses Auto wurde bei der ersten Kollision am Freitagmorgen beschädigt.
KANTONSPOLIZEI GLARUS

Zwischen 5 Uhr und 7 Uhr morgens haben sich am Freitag auf der Autobahn A3 gleich zwei Kollisionen ereignet. Zum ersten Unfall kam es um etwa 5.40 Uhr. Ein 28-jähriger Autofahrer war auf der Normalspur der Autobahn in Fahrtrichtung Chur unterwegs. Bei Niederurnen geriet er nach rechts und kollidierte seitlich mit der Leitplanke, wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt. Weshalb es zur Kollision kam, ist noch unklar. Das Auto wurde beschädigt. Der Mann verletzte sich bei dem Unfall nicht.

Führerausweis weg

Nur gut 40 Minuten später, also um etwa 6.20 Uhr, kollidierte ein 34-jähriger Mann mit seinem Lieferwagen auf derselben Autobahn und Fahrtrichtung zwischen der Einfahrt Bilten und der Autobahnraststätte Glarnerland mit der Mittelleitplanke. Als Grund für den Unfall gibt die Kantonspolizei Glarus Sekundenschlaf an.

Am Lieferwagen entstand Sachschaden. Der Mann blieb unverletzt, doch es gab Anzeichen, dass er fahrunfähig gewesen sei, schreibt die Kantonspolizei weiter. Deshalb habe er sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen müssen. Der Führerausweis wurde ihm an Ort und Stelle abgenommen. (rac)

Das Unfallauto der zweiten Kollision.
KANTONSPOLIZEI GLARUS

Kommentar schreiben

Kommentar senden