×

Gleitschirmpilot verletzt sich bei Absturz schwer

Ein 51-jähriger Gleitschirmpilot ist in Brigels abgestürzt. Der Mann wurde im unwegsamen Gelände gefunden und musste mit der Rega nach Chur ins Kantonsspital Graubünden überflogen werden.

Südostschweiz
Donnerstag, 20. August 2020, 15:40 Uhr In Breil/Brigels
Die Rega konnte den verletzten Gleitschirmpiloten im unwegsamen Gelände sichten.
SYMBOLBILD KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

In Breil/Brigels ist es am Mittwochnachmittag zu einem Unfall gekommen. Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, ist ein Gleitschirmpilot im unwegsamen Gelände abgestürzt.

Der 51-jährige Mann startete im Rahmen des diesjährigen Paragliding World Cup 2020 in Disentis zu einem Wettkampfflug mit Etappenziel Trun. Um 14.27 Uhr habe die Kantonspolizei Graubünden jedoch die Meldung erhalten, dass vermutlich ein Gleitschirmpilot im Gebiet Piz Dado abgestürzt sei. Dies sei anhand einer Trackeraufzeichnung festgestellt worden. Zudem erreichte die Rennleitung den Piloten telefonisch nicht, heisst es weiter.

Schwere Verletzungen

Laut der Kantonspolizei Graubünden konnte die aufgebotene Rega Crew den verunfallten Mann auf einer Höhe von rund 2600 Metern über Meer im unwegsamen Gelände sichten. Der Verunfallte wurde notfallmedizinisch vor Ort betreut und mittels einer Windenaktion geborgen.

Anschliessend wurde der schwer verletzte Mann in das Kantonsspital Graubünden geflogen. Zurzeit klärt die Kantonspolizei Graubünden noch ab, wie es zum Unfall gekommen ist. (paa)

Kommentar schreiben

Kommentar senden