×

Jugendlicher schwer verletzt

Am Freitagabend hat sich in Mollis ein 18-Jähriger bei einem Selbstunfall schwer verletzt. Eine zufällig vorbeifahrende Ärztin der Rega leistete sofort erste Hilfe.

Südostschweiz
Samstag, 19. September 2020, 10:28 Uhr Selbstunfall in Mollis
Glück im Unglück: Eine zufällig vorbeifahrende Ärztin der Rega leistete am Unfallort sofort erste Hilfe
KANTONSPOLIZEI GLARUS

Ein 18-jährige Töfffahrer fuhr am Freitagabend auf der Molliserstrasse ab seinem Arbeitsort von Netstal in Richtung Mollis. Im Bereich Haltengut kollidierte er aus bisher ungeklärten Gründen mit dem rechtsseitigen Strassenzaun, teilt die Kantonspolizei Glarus mit. Der Jugendliche fiel ins angrenzende Wiesland. Durch den Aufprall mit dem Strassenzaun verletzte er sich schwer. Eine zufällig vorbeifahrende Ärztin der Rega leistete sofort erste Hilfe. Unverzüglich wurde die Ambulanz des Kantonsspitals Glarus und der Helikopter der Alpine Air Ambulance zugezogen, womit er in eine Spezialklinik geflogen wurde. (kea)

Kommentar schreiben

Kommentar senden