×

Real Madrid auch im Derby nicht zu stoppen

Auch Stadtrivale Atlético kann den Erfolgslauf von Real Madrid nicht stoppen. Der Leader der spanischen Meisterschaft kommt mit 1:0 zum vierten Sieg in ebenso vielen Partien in diesem Jahr.

Agentur
sda
Samstag, 01. Februar 2020, 22:58 Uhr Fussball
Karim Benzema jubelt nach dem goldenen Treffer im Madrider Derby
Karim Benzema jubelt nach dem goldenen Treffer im Madrider Derby
KEYSTONE/EPA/dcm mat

Beim grossen Rivalen Barcelona herrscht seit Wochen Unruhe. Mitte Januar wurde der Coach ausgetauscht, doch auch Quique Setién, der Nachfolger von Ernesto Valverde, hat es bislang nicht geschafft, die Katalanen spielerisch auf Kurs zu bringen. Ganz anders sieht die Lage bei Real Madrid aus. Dort wurde die Krise zu Saisonbeginn für einmal ohne Trainerwechsel bewältigt. Zinédine Zidane überstand die turbulente Phase im Herbst unbeschadet und schaffte es seither, sein Team an die Tabellenspitze zu führen.

Real Madrid überzeugte in den vergangenen Monaten nicht zuletzt in der Defensive. In mittlerweile 22 Partien haben sie nur 13 Gegentore kassiert und damit sogar weniger als die Verteidigungskünstler von Diego Simeones Atlético. Im von Vorsicht geprägten Derby vom Samstag sorgten zwei Landsleute von Zidane für den Unterschied in der Offensive: Rechtsverteidiger Ferland Mendy gab in der 56. Minute die Flanke zum Treffer von Benzema.

Resultate und Tabelle:

Real Madrid - Atlético Madrid 1:0 (0:0). - 77'223 Zuschauer. - Tor: 56. Benzema 1:0.

Die weiteren Spiele der 22. Runde. Samstag: Granada - Espanyol Barcelona 2:1. Mallorca - Valladolid 0:1. Valencia - Celta Vigo 1:0. - Sonntag: Leganes - San Sebastian 12.00. Eibar - Betis Sevilla 14.00. Athletic Bilbao - Getafe 16.00. Villarreal - Osasuna 18.30. FC Sevilla - Alaves 18.30. FC Barcelona - Levante 21.00.

1. Real Madrid 22/49 (40:13). 2. FC Barcelona 21/43 (50:25). 3. FC Sevilla 21/38 (27:20). 4. Valencia 22/37 (33:29). 5. Getafe 21/36 (30:20). 6. Atlético Madrid 22/36 (22:15). 7. San Sebastian 21/34 (36:28). 8. Villarreal 21/31 (36:29). 9. Athletic Bilbao 21/31 (22:15). 10. Granada 22/30 (27:29). 11. Osasuna 21/28 (28:25). 12. Betis Sevilla 21/27 (29:33). 13. Levante 21/26 (26:32). 14. Valladolid 22/25 (18:24). 15. Alaves 21/23 (22:31). 16. Eibar 21/23 (20:29). 17. Mallorca 22/18 (22:38). 18. Celta Vigo 22/17 (17:31). 19. Leganes 21/15 (16:33). 20. Espanyol Barcelona 22/15 (18:40).

Kommentar schreiben

Kommentar senden