×

Wenn kein Oktoberfest, dann doch ein Schützenfest

Der Champions-League-Gewinner Bayern München beginnt die neue Bundesliga-Saison so, wie er die alte aufgehört hat: mit haushoher Überlegenheit. Die Münchner deklassieren Schalke daheim mit 8:0.

Agentur
sda
Freitag, 18. September 2020, 22:36 Uhr Fussball
Nach den Toren 5 bis 8 ergaben sich die Münchner nicht mehr in überschwänglichen Jubel
Nach den Toren 5 bis 8 ergaben sich die Münchner nicht mehr in überschwänglichen Jubel
KEYSTONE/EPA/LUKAS BARTH-TUTTAS

Serge Gnabry deutete an, dass er die Stellung von Robert Lewandowski als oberster Goalgetter der Bundesliga in dieser Saison angreifen könnte. Gnabry traf gegen die «Knappen» dreimal, Lewandowski einmal, auf Foulpenalty.

Das 8:0 war der höchste Sieg in einem Bundesliga-Auftaktspiel, das seit 2002 jeweils der Meister bestreitet. Bislang hatten die Bayern den Rekord mit einem 6:0 gegen den Werder Bremen im Jahr 2016 gehalten.

In die lange Liste der Torschützen trug sich auch der erst 17-jährige englische Mittefeldspieler Jamal Musiala ein, keine zehn Minuten nach seiner Einwechslung. Die Bayern hatten Musiala vor einem Jahr von Chelsea verpflichtet.

Telegramm

Bayern München - Schalke 8:0 (3:0). - Tore: 4. Gnabry 1:0. 19. Goretzka 2:0. 31. Lewandowski (Foulpenalty) 3:0. 47. Gnabry 4:0. 59. Gnabry 5:0. 70. Müller 6:0. 71. Sané 7:0. 82. Musiala 8:0.

Kommentar schreiben

Kommentar senden