×

Coronavirus trifft Bündner Unihockeyklubs hart

Coronavirus trifft Bündner Unihockeyklubs hart

Chur Unihockey, Alligator Malans und Piranha Chur mussten bereits Geisterspiele in den Play-offs austragen. Ob weitere dazukommen, entscheidet sich heute Abend. Sportlich und finanziell trifft dies die Klubs hart.

Stefan
Salzmann
vor 1 Jahr in
Unihockey

Im Schweizer Eishockey ist der Spielbetrieb vorläufig unterbrochen. Die Play-offs müssen warten. Auch die Swiss Football League hat reagiert und setzt die Meisterschaftsrunden der beiden höchsten Fussballligen vorerst aus. Grund dafür: Das durch den Bundesrat angeordnete Verbot von Veranstaltungen von mehr als 1000 Personen bis mindestens 15. März. Dieses soll die Ausbreitung des Coronavirus verhindern. Die Schweizer Eishockey- und Fussballligen setzen lieber auf einen Unterbruch, als auf Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit.