×

Wanderer flüchten vor Kuh und verletzen sich

In Amden hat eine aggressive Mutterkuh mehrere Wanderer bedrängt und verfolgt. Eine 20-Jährige musste von der Rega ins Spital geflogen werden.

Achtung: An der Weide im Niederschlag steht ein Schild, das vor der Gefahr der Mutterkühe warnt.
BILD CHRISTINE SCHIBSCHID

Satte grüne Wiesen, das Bimmeln von Kuhglocken und unten schimmert blau der Walensee. So idyllisch kann ein Wanderausflug in Amden sein. Für mehrere Wanderer kam es am Sonntagnachmittag aber anders. Beim Überqueren einer Weide wurden sie im Niederschlag von einer aggressiven Mutterkuh bedrängt und verfolgt, wie die Kantonspolizei mitteilt. Es gab drei Verletzte.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.