×

Kopter-Chef Löwenstein will sich nicht festlegen

Mit dem Kauf der Molliser Kopter Group wird das Helibauer-Start-up-Unternehmen Teil des italienischen Luftfahrtgiganten Leonardo. Was an den Schweizer Standorten geschieht, bleibt auch auf Anfrage offen.

Von Marko Häusler

Kopter werde weiter «als eigenständige rechtliche Einheit in der Schweiz operieren», schrieb der Chief Executive Officer der Kopter Group, Andreas Löwenstein, in der Nacht auf Mittwoch per Mail aus den USA. Angefragt hatten ihn die «Glarner Nachrichten» bereits am Dienstag, nachdem an der Heli-Expo der Helicopter Association International in Anaheim bekannt geworden war, dass Leonardo Kopter kaufen wolle.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.