×

Angestellte befürchten Rentenverluste

Angestellte befürchten Rentenverluste

Die vorgesehene Reform der Pensionskasse Graubünden erzeugt bei einigen Versicherten Ängste. Vor allem die bei den Gemeinden tätigen, älteren Arbeitnehmenden bangen um die Höhe der erwarteten Rente.

Hans Peter
Putzi
vor 1 Monat in
Wirtschaft

Die Regierung will das Gesetz über die Pensionskasse Graubünden (PKGR) revidieren. Die Sparbeiträge der Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden sollen erhöht und der Umwandlungssatz für den überobligatorischen Bereich gesenkt werden. Im Grundsatz fallen zwischen einem Jahresverdienst von 21 510 und 86 040 Franken die Löhne in die Kategorie der obligatorischen Beiträge. Höhere Lohnanteile oder höhere prozentuale Sparbeiträge als die gesetzlich vorgeschrieben werden dem überobligatorischen Bereich zugeordnet.