×

Savognin bekommt seine neue Sportanlage

Savognin baut sein Sportangebot aus. Entstehen soll unter anderem eine neue Sportanlage, die im Sommer für Tennis und im Winter als Eisfeld dient. Die Bündner Regierung hat eine entsprechende Teilrevision der Ortsplanung genehmigt.

Südostschweiz
Donnerstag, 16. Januar 2020, 09:07 Uhr Regierung gibt grünes Licht
Dorf Savognin Gemeinde Surses
Blick auf das Dorf Savognin.
STEFANIE STUDER

Im Gebiet La Nars in Savognin darf gebaut werden. Die Bündner Regierung genehmigt die Teilrevision der Ortsplanung, welche die Gemeinde Surses im Juni des vergangenen Jahres beschlossen hatte. Damit ist die Basis für eine neue Sommer- und Wintersportanlage im Dorf gelegt, wie die Regierung mitteilt.

Gebaut werden soll eine neue Anlage, die im Sommer als Tennisanlage mit zwei neuen Tennisplätzen und im Winter als multifunktionales Eisfeld fürs Schlittschuhlaufen, Curling und Eisstockschiessen dient.

Langlaufloipen bleiben

Wie es heisst, ersetzen die neuen Tennisplätze die bereits abgebrochene Tennisanlage bei der Talstation der Savognin Bergbahnen. Die heute im Gebiet La Nars bestehende Tennisanlage mit zwei Tennisplätzen und dem Clubhaus sowie das bestehende Skischulgebäude sollen erhalten bleiben. Auch die bereits bestehenden Langlaufloipen werden erhalten bleiben.

Nordöstlich des bereits bestehenden Skischulgebäudes ist zudem ein neues Gebäude geplant, das den Nutzern und Betreibern der neuen Sportangebote zur Verfügung stehen soll.

Hier entsteht das neue Sport-Projekt in Savognin:

COMET PHOTOSHOPPING GMBH/DIETER ENZ

(rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden