×

«Wir fahren höchstens noch zu dritt in einem Auto»

Während sich viele Bündner im Homeoffice befinden, wird auf der Baustelle weitergearbeitet. So fährt auch der Spengler Manuel Schwarz mit seinen Kollegen täglich auf die Baustelle und ist mit verschiedenen Personen in Kontakt.

Nur kleine Änderungen

«Ich selber habe nicht Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus, aber ich sorge mich um die Leute um mich herum, die ich anstecken könnte.» Das sagt Manuel Schwarz, der als Spengler weiterhin jeden Tag zur Arbeit geht und so mit verschiedenen Personen in Kontakt kommt. Dass die B.Honegger AG, wo er seine zweite Lehre absolviert, die Arbeit nur noch eingeschränkt weiterführen kann, könnte laut Schwarz zur Realität werden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.