×

Bündner Gesundheitsamt beendet Präventionskampagne

Per Ende Oktober wird die Kampagne «Genussbeiz.ch» nach fast fünf Jahren beendet. Die vom Gesundheitsamt, Gastro Graubünden und Hotelleriesuisse Graubünden ins Leben gerufenen Kampagne hatte als Ansatzpunkt die Verminderung von Alkohol am Arbeitsplatz.

Südostschweiz
Mittwoch, 28. Oktober 2020, 11:52 Uhr Alkohol am Arbeitsplatz
Die Verantwortlichen ziehen nach fünf Jahren ein positives Fazit zu ihrer Kampagne.
ARCHIV

Die vom Gesundheitsamt ins Leben gerufene Kampagne «Genussbeiz.ch» wird Ende Oktober beendet, wie es in einer Mitteilung heisst. Ansatzpunkt der Kampagne, welche auf die Problematik von Alkohol am Arbeitsplatz aufmerksam machen sollte, war das Gastgewerbe. Zum einen, weil dies die Branche mit der höchsten Anzahl von Beschäftigten im Kanton sei. Zum anderen kommen gerade deren Mitarbeitende häufig am Arbeitsplatz mit Alkohol in Berührung.

Jährlicher Pro-Kopf-Konsum in der Schweiz (2018)

Mitarbeitende von teilnehmenden Betrieben konnten im Rahmen von Sommelieranlässen ihr Wissen über Biere und Weine erweitern. Führungsleute erhielten in Workshops und Coachings Tipps für schwierige Gespräche und den richtigen Umgang mit Stress.

Das Gesundheitsamt zieht ein positives Fazit. So hätten 80 Betriebe aus der Gastronomie an der Kampagne teilgenommen und unter dem Motto «Gemeinsam für eine verantwortungsvolle Trinkkultur» eine Null-Promille-Regelung am Arbeitsplatz eingeführt. (sot)

Kommentar schreiben

Kommentar senden