×

Verunsicherung auf dem Forschungsplatz Davos

Verunsicherung auf dem Forschungsplatz Davos

Infolge des gescheiterten Rahmenabkommens schliesst die EU die Schweiz vom weltweit grössten Forschungsprogramm aus. Das trifft auch den Forschungsstandort Davos.

Béla
Zier
vor 1 Monat in
Aus dem Leben

Forschung besteht vor allem auch aus internationaler Zusammenarbeit. Und genau das betreiben die in Davos ansässigen Forschungsinstitute. Etwa 400 Mitarbeitende zählen diese Einrichtungen, die in ihren jeweiligen Bereichen weltweit den Top-Institutionen zugerechnet werden können. Derzeit wird die Tätigkeit der Forscherinnen und Forscher aber überschattet, es herrscht Verunsicherung. Ausgelöst hat diese das Scheitern des EU-Rahmenabkommens.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren