×

Wölfe greifen Kälber und Kühe an

Wölfe greifen Kälber und Kühe an

Im September und Oktober wurden zwei Kühe und drei Kälber von Wölfen attackiert. Mindestens ein Kälbchen wurde dabei getötet.

Südostschweiz
20.10.21 - 15:07 Uhr
Aus dem Leben
Erst wenige Tage alt: Ein neugeborenes Kälbchen mit seiner Mutter auf einer Weide im Safiental. Bei Klosters hat ein Wolf ein gleich altes Kalb angefressen. Ob er es auch getötet hat, ist unklar.
Symbolbild Livia Mauerhofer

In der ersten Oktoberhälfte wurde ein Kalb von einem Wolf getötet. Ein zweites Kälbchen wurde von Wölfen angefressen; ob Grossraubtiere das Kalb auch getötet haben, ist unklar. Ein drittes Kalb wurde von einem Wolf verletzt. Das hat das kantonale Amt für Jagd und Fischerei am Dienstag mitgeteilt.

Tot aufgefunden wurde am 3. Oktober auf dem Gemeindegebiet von Disentis/Mustér ein elf Monate altes Kalb. «Die Verletzungen am Tier und die Rekonstruktion des Vorfalls deuten darauf hin, dass das Kalb beim Wolfsangriff einen Hang hinunterstürzte», schreibt das kantonale Jagdamt. Demnach wurde auch zwei Tage vor und in der Nacht nach dem Vorfall je ein Wolf in unmittelbarer Nähe des Kalbes beobachtet. Eine DNA-Analyse soll Aufschluss darüber geben, welcher Wolf angegriffen hat.  

Bei einem neugeborenen und bereits stark angefressenen Kalb in Klosters konnte die Wildhut nicht mehr beurteilen, ob das Kälbchen durch den Wolf gerissen wurde – oder ob der Wolf erst nach dem Tod des Kalbs daran gefressen hat. Gemäss Jagdamt ist bestätigt, dass sich bei Klosters ein Wolfspaar aufhält. 

Ein weiteres Kalb wurde von einem Wolf verletzt, und zwar am 7. Oktober bei Andeer. Das viermonatige Kalb weidete im Streifgebiet des Beverinrudels. Im September wurden zudem zwei Kühe von Wölfen angegriffen. (us)

Kommentieren

Kommentar senden