×

Kommentar hinzufügen

Leider Nein.
Ich sehe im Engadin massenweise (unnötigen, selbstverständlich) Verkehr, dezibelfrisierte Motorräder und Autos, Oldtimer-Rallyes, alles sicherlich einzig, damit die Touristiker von reiner, kristallklarer Luft (Luftkurorten), Ruhe, Stille, Entstressung fabulieren können. Insbesondere St. Moritz scheint dezidiert auf Event-Tourismus zu setzen, den Jahrmarkt der Eitelkeiten via Jet-Set-Parties für Superreiche wie den Milliardär-Indern, Hauptsache man chauffiert in Maxi-Offroadern baut den Flughafen Engadin aus – wozu? Damit wir zunehmend das hier im Engadin haben, wovor die Horden fliehen: Zivilisationsoverkill?
Herr Danuser, statt ins gleiche Marketing-Horn wie GRF zu blasen, schauen Sie sich doch bitte mein Zukunftsmodell für Nachhaltigkeit an (ins Paradies kommt nur, wer die Hausregeln bzw. Naturgesetze befolgt, damit das Paradies nämlich das Paradies bleibt), das ziemliche Gegenteil von St. Moritz heute.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Kommentare werden vor der Publikation auf Klarnamen und die Netiquette geprüft.
Wir danken für Ihre Geduld
CAPTCHA
Bist du ein Roboter?