×

Bischof: «Glaubst du nicht, gehst du unter»

Das Coronavirus sorgt in verschiedensten Bereichen für Aufregung. Auch die katholische Kirche setzt sich mit dem Thema auseinander. Marian Eleganti, Weihbischof vom Bistum Chur, beschäftigt das Coronavirus so sehr, dass er ein Video dazu gemacht hat. Er erklärt auf Youtube, dass man in der aktuellen Situation auf Gott vertrauen solle.

Südostschweiz
Samstag, 14. März 2020, 08:08 Uhr Weihbischof Chur zum Coronavirus
Weihbischof Marian Eleganti ist der Meinung, dass man beten muss, um das Coronavirus zu besiegen.
ARCHIV

In den vergangenen Tagen ist grundsätzlich ein Thema im Fokus gestanden: das Coronavirus. Weltweit beschäftigen sich Menschen mit dem Virus und dessen Auswirkung. Marian Eleganti, Weihbischof von Chur, kennt die Problematik rund um das Virus. Er setzt in den herausfordernden Zeiten aber weniger auf Schutzmassnahmen. Für ihn zählt die Verbindung zu Gott.

Viele Worte rund um Gott

Während neun Minuten erklärt Eleganti seine Ansichten zum Glauben und dem Coronavirus. «Wenn wir in das Alte Testament schauen, sieht man immer einen Zusammenhang zwischen der spirituellen Befindlichkeit, der Treue des Volkes und der Ereignisse wie Seuchen, die das Volk erlebte.»

Viele seien jetzt der Meinung, dass man kein Wunder erwarten dürfe ohne menschliche Vorsichtsmassnahmen, sagt Eleganti. Er empfindet diese Ansicht als Knackpunkt. «Das Vertrauen auf Gott ist existenziell. Gott hat einen Einfluss auf die Dinge, die mich treffen.» Gebete und die Liebe zu Gott wirkten sich auf die Befindlichkeit der Menschen aus.

Kraft und Schutz Gottes

Wie Eleganti sagt, stellen sich ihm nun einige Fragen: «Wir segnen das Wasser und heiligen die Elemente, die uns Heil und Segen bringen. Wie kann man sich jetzt dann dagegen stellen? Wie können die Leute vom Kommunionempfang Unheil und Ansteckung erwarten?» Er könne das in seinem Herzen nicht nachvollziehen.

«Ich könnte mir jetzt vorwerfen, dass ich unverantwortlich und ein Supernaturalist bin, der Wunder erwartet. Und eigentlich ist dies so, ich erwarte Wunder.» Er rechne mit der Kraft und dem Schutz Gottes und möchte alle auffordern darüber nachzudenken. «Wir gehen auf des Messers Schneide zu.»

Es sei immer so, wie der Prophet sage, betont Eleganti und fügt hinzu: «Glaubst du, so bleibst du und glaubst du nicht, gehst du unter.» Man solle nun an Gott glauben, ihm vertrauen und zu ihm beten. So kämen die Menschen geläutert aus der aktuellen Situation hervor. (paa)

Ein Weihbischof ist dem Weihegrad nach ein Bischof. Er leitet jedoch keine Diözese, sondern ist einem Diözesanbischof als Helfer bei den bischöflichen Funktionen zugeordnet. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Wer hören will, der höre. Wer sehen will, der sehe. Wer sich Angst machen lässt wird anfällig. Bruno Gröning nannte jede Krankheit das Übel. Er heilte viele hoffnungslose Fälle und sagte stets, dass Gott diese Menschen befreit hat. Was wenn Krankheiten mit der unsichtbaren Welt zu tun haben. Was, wenn das Böse nur durch Angst und Mangel an Glauben eine Chance hat?

Danke für das Corona Virus Video! Ich wünschte mir, dass auch von den sexuellen Übergriffen in den Beichtstühlen gibt! Davon scheut sich dich Kirche! Warum? Leider werden Anfragen an das Bistum Chur nie beantwortet. Ein Armutszeugniss und gleichzeitig auch eine Schuldrrkenntnis!

Danke für das Corona Virus Video! Ich wünschte mir, dass auch von den sexuellen Übergriffen in den Beichtstühlen gibt! Davon scheut sich dich Kirche! Warum? Leider werden Anfragen an das Bistum Chur nie beantwortet. Ein Armutszeugniss und gleichzeitig auch eine Schuldrrkenntnis!

Danke für das Corona Virus Video! Ich wünschte mir, dass auch von den sexuellen Übergriffen in den Beichtstühlen gibt! Davon scheut sich dich Kirche! Warum? Leider werden Anfragen an das Bistum Chur nie beantwortet. Ein Armutszeugniss und gleichzeitig auch eine Schuldrrkenntnis!

Bei einer Ansteckung: geht Herr Eleganti dann zum sekulären Arzt und lasst sich mit Atemmaske, Desinfektionsmittel und Medikamenten helfen oder vertraut er dann auf „Gott“ der in seinem Weltbild ja verantwortlich ist für die Seuche? Heuchlerisch ist das...

Finds ziemlich krass für eine Zeitung so ein gefährliches Statement unkommentiert zu lassen...
Aber es dient als Anschauungsmaterial um aufzuzeigen wie gefährlich Religion sein kann.

Alle Kommentare anzeigen