×

Neues Konzept: Top oder flop?

Neue Route, neue Party-Location – in diesem Jahr gab es nochmals einige Veränderungen bei der Churer Schlagerparade. Wir wollen von Euch wissen: Wie haben Euch die Veränderungen gefallen?

Südostschweiz
Montag, 01. Oktober 2018, 09:58 Uhr Churer Schlagerparade
In diesem Jahr wurde die Stadthalle zum Schlagerparadies.
KEVINS FOTOGRAFIE

In diesem Jahr startete die Churer Schlagerparade bereits am Freitagabend mit einer Rollschuh-Disco für Klein und Gross. Bereits am Samstag freute sich das OK über einen regen Besucheransturm. Am Samstag – am traditionellen Schlageranlass – freuten sich die Verantwortlichen über rund 32'000 Besucher.

Wie die Rollschuh-Disco fanden auch die Konzerte in diesem Jahr in der Churer Stadthalle statt. Vor dem Eventgebäude fanden die Besucher zudem zahlreiche Essens- und Trinkstände vor sowie eine Outdoor-Tanzfläche mit einem Schlager-DJ.

Wer am Samstagabend einen Spaziergang durch die Churer Altstadt macht, merkte sofort die Veränderung. Die Gassen waren deutlich ruhiger als in den vergangenen Jahren, als die Konzerte noch auf dem Arcasplatz stattfanden. (koa)

Wie hat Euch die Schlagerparade in der Stadthalle gefallen?

Viel besser! Endlich mal nicht gefroren!
24%
War lustig, aber eigentlich nicht anders als sonst.
12%
Naja, irgendwie hat mir das Konzept in der Altstadt besser gefallen.
40%
Geht gar nicht! So gehe ich nicht mehr an die Schlagerparade.
24%
Total votes: 516

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Die Altstadt lieferte den perfekten Rahmen für die Schlagerparade. Und alles war kompakt und nahe beieinander: auf dem Arcas die Konzerte mit DJ's zwischendurch und die Altstadtlokale in unmittelbarer Nähe.
Die Stadthalle wirkt sehr nüchtern und alles war dieses Jahr auseinandergerissen: in der Stadthalle die Konzerte, draussen Schlager-DJ's, die gemütliche Altstadt zu weit weg. Und im Welschdörfli war offenbar nicht mal die Strasse gesperrt: sehr ungemütlich für die Schlagerfans.
Dabei sind die Konzerte einfach Teil des Ganzen, man geht ja nicht explizit wegen eines Konzerts an die Schlagerparade. Aber als Teil der ganzen Party auf dem Arcas, wenn man eh schon dort sein Bier trinkt, ist auch ein Konzert ganz ok und sorgt für Stimmung. Dieses Jahr auf dem Parkplatz vor der Stadthalle empfand ich die Stimmung ziemlich gelangweilt. Man stand einfach rum und wartete – und wusste wohl eigentlich auch gar nicht worauf …

Bei diesen SO-Multiplechoice-Fragebögen fehlt mir stets Entscheidendes:
Im vorliegenden Beispiel die Antwortmöglichkeit:
"Beide Schlagerparade-Varianten sind schlecht."
Lärmveranstaltungen sollten nicht in Wohnzonen von Chronischkranken stattfinden, sondern peripher bzw. extern wie meinetwegen der Oberen Au in Chur.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/58480/Laerm-macht-krank
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/95009/Studie-Laermbelaestigung-k…
Siehe meine Kommentare:
https://www.suedostschweiz.ch/kultur-musik/2018-09-29/die-schlagerparad…
https://www.suedostschweiz.ch/kultur-musik/2018-09-30/so-wurde-am-samst…

Alle Kommentare anzeigen