×

«Wir wollten mehr Live-Feeling»

«Wir wollten mehr Live-Feeling»

Fünf Jahre nach der Doppel-CD «Crappa e greppa» sind die Galiots wieder da: Auf «Crappa da fiug» entwickelt die romanische Formation das Rezept ihres Debüts von 2015 mit neuem Sound weiter.

Jano Felice
Pajarola
vor 1 Monat in
Kultur & Musik

Selbst komponierte Song-«Steine», kombiniert mit gecoverten Song-«Felsen» aus der Geschichte der Rockmusik: Dieses Konzept haben die Galiots auf «Crappa e greppa» bereits erfolgreich erprobt. Fünf Jahre danach liefert das Quintett auf «Crappa da fiug» nun erneut eine Mischung aus eigenen Songs und in Galiots-Manier interpretierten Klassikern ab, diesmal von John Hiatt, Deep Purple, Creedence Clearwater Revival, Neil Young, Mark Knopfler, Lennon/McCartney und Mars Bonfire.