×

Ein Kultursommer mit viel Licht und einem grossen Schatten

Ein Kultursommer mit viel Licht und einem grossen Schatten

Die Klassik- und Jazzfestivals in den Bündner Tälern ziehen Bilanz. Manchen ging es sogar besser als vor Corona. Andere erlitten Einbussen. Ob es sich ausgezahlt hat, aufs Zertifikat zu setzen, ist unentschieden.

Ruth
Spitzenpfeil
vor 1 Monat in
Kultur & Musik

Die gute Nachricht zuerst: Es gab Kultur diesen Sommer in Graubünden – und das nicht zu knapp. Bis auf ganz wenige Ausnahmen haben alle klassischen Festivals stattgefunden. Gäste und Einheimische in den Feriendestinationen hatten die Qual der Wahl in dichten Veranstaltungskalendern mit Konzerten, Oper, Jazz, Tanz und Theater. Es wurde musiziert in Hotelsälen, gespielt auf Dorfplätzen, gerockt in Freiluftarenen, getanzt im Turm, gesungen in Kirchen und konzertiert in alten wie neuen Hallen. Eine ganz normale Saison also? Natürlich nicht.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren