×

Anita Mazzetta will Tom Leibundgut beerben

Die erste Kandidatin für den frei werdenden Sitz im Stadtrat Chur ist bekannt. Anita Mazzetta von der Freien Liste Verda will den Sitz von Tom Leibundgut verteidigen.

Südostschweiz
Montag, 20. Januar 2020, 12:07 Uhr Churer Stadtratswahlen

Die Freie Liste Verda will den frei werdenden Sitz im Churer Stadtrat verteidigen. Nach der Rücktrittsankündigung von Tom Leibundgut steigt Anita Mazzetta in den Wahlkampf. Dies gab die Partei am Montag anlässlich einer Medienkonferenz in der Stadtbibliothek Chur bekannt.

Mazzetta werden parteiintern die grössten Chancen für den Einzug in das dreiköpfige Gremium eingeräumt. Die eben erst zurückgetretene Gemeinderätin betonte kürzlich, dass sie noch nicht politikmüde sei. Die 57-Jährige ist Vorstandsmitglied der Freien Liste Verda und Geschäftsleiterin WWF Graubünden. Sie lebt in einer Partnerschaft und hat eine erwachsene Tochter.

Offen ist, wer neben Mazzetta in den Wahlkampf steigen wird. Einige Kronfavoriten haben sich bereits selber aus dem Rennen genommen. Und durch die überraschende Rücktrittsankündigung blieb den Parteien bisher nicht viel Zeit, mit möglichen Kandidaten zu sprechen. Doch die «Südostschweiz» brachte vergangene Woche Namen ins Spiel: So könnten Jürg Kappeler von den Grünliberalen, Tino Schneider, Carla Maissen oder Caterina Ventrici von der CVP, Mario Cortesi von der SVP oder Marco Tscholl von der BDP kandidieren.

Leibundgut gab vergangene Woche bekannt, dass er Ende 2020 nach acht Jahren aus der Churer Exekutive zurücktreten wird. Neben ihm sind Präsident Urs Marti (FDP) und Patrik Degiacomi (SP) im Stadtrat. Als Termin für die nächsten Behördenwahlen hat der Stadtrat den 17. Mai festgelegt, wie es auf der Website der Stadt Chur heisst. Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 7. Juni statt. (phw)

Hier gehts zur Übersicht der Mitglieder des Churer Stadtrats.

Kommentar schreiben

Kommentar senden