×

Bündner alt Regierungsräte beziehen weiterhin Ruhegeld

Bündner alt Regierungsräte beziehen weiterhin Ruhegeld

Graubünden ist einer von nur noch sieben Kantonen, die den alt Regierungsräten Ruhegehälter bezahlen. Die Rente von 110 000 Franken im Jahr ist aber nicht unumstritten.

16.07.20 - 04:30 Uhr
Politik

Bündner Regierungsräte geniessen gegenüber den meisten anderen kantonalen Politikern ein Privileg: Nach ihrer Amtszeit bezeihen sie eine lebenslange Rente, ein sogenanntes Ruhegehalt. Schweizweit sind es nur Graubünden und sechs weitere Kantone (Wallis, Schwyz, Tessin, Thurgau, Appenzell Innerrhoden, St. Gallen), die ihren alt Regierungsräten Ruhegehälter bezahlen. So schreibt es das St. Galler Tagblatt. Doch dieses Privileg ist umstritten.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!