×

Quelle, Wipfelpfad und neue Strasse sorgen für Wirrwarr

Die Bürgergemeinde und die politische Gemeinde Sagogn haben das Heu nicht auf der gleichen Bühne. Wie die Hintergründe zusammenhängen, ist schwierig zu durchschauen. Eine Auslegeordnung.

Objekt des Streits: Das Quellgebiet im Raum Val Runs.
PHILIPP BAER

Die Geschichte ist kompliziert. Den Anfang nimmt sie im Jahr 2012: Die seit jeher von Sagogn genutzte Quelle Val Runs oberhalb des Dorfs wird neu gefasst. Dummerweise liegt die Fassung anschliessend nicht mehr auf Territorium von Sagogn, sondern um wenige Meter verschoben auf jenem von Laax. Grundeigentümerin ist und bleibt die Bürgergemeinde Sagogn. Eine Grenzbereinigung, um die Sache zu regeln, wird zwischen den Vorständen von Sagogn und Laax vereinbart, bleibt aber pendent.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.