×

Gastrobranche fragt sich, ob es sich noch lohnt, zu öffnen

Gastrobranche fragt sich, ob es sich noch lohnt, zu öffnen

Die Beizerinnen und Restaurateure fürchten, dass die Gäste wegen der Zertifikatspflicht zu Hause bleiben.

Ueli
Weber
vor 1 Monat in
Politik

Die Rechnung ist einfacher gemacht als jede Wirtshausrechnung: Die Hälfte der Glarner Bevölkerung ist derzeit geimpft, die andere Hälfte nicht. Damit könnte sich die mögliche Kundschaft in den Innenräumen von Restaurants und Beizen von einem Tag auf den anderen halbieren. Denn ab Montag gilt: In den Innenräumen von Gastrobetrieben, aber auch Kinos und Fitnesscentern braucht es ein Covid-Zertifikat. Dafür muss man geimpft oder genesen sein, oder ein negatives Testresultat vorweisen können. Dafür sind Abstandsvorschriften und Maskenpflicht für die Gäste hinfällig.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren