×

Churer Pfarrerin: «Wir sind keine Figuren aus dem Internet»

Alle Kirchen, Synagogen und Moscheen in der Schweiz waren zur Eindämmung des Coronavirus während mehreren Wochen geschlossen. Seit Donnerstag dürfen die Glaubensgemeinschaften wieder Gottesdienste durchführen. Alle Einrichtungen benötigen jedoch ein Schutzkonzept, das den Abstands-und Hygieneregeln des Bundesamtes für Gesundheit entspricht. Im Spirit blicken wir auf eine aussergewöhnliche Zeit zurück, in der Pfarrpersonen via Internet kommunizierten und Nähe nicht durch eine Umarmung oder durch einen Handschlag gegeben wurde. Wir blicken auch nach vorne, auf Gottesdienste, die «anders» sein werden.