×

EHC Chur: Quarantäne und keine Spiele bis Ende Oktober

Nach positiven Coronatests am Dienstag sind alle Spieler und Staffmitgleider des EHC Chur in eine zehntägige Quarantäne geschickt worden. Drei Spiele müssen verschoben werden.

Südostschweiz
Dienstag, 20. Oktober 2020, 15:14 Uhr Eishockey
Keine Trainings und keine Spiele: Tomas Tamfal und sein Team müssen zehn Tage pausieren.
ARCHIVBILD PHILIPP BAER

Nun hat es auch den EHC Chur erwischt. Wie der Stadtklub am Dienstagnachmittag mitteilte, hat der Bündner Kantonsarzt für alle Spiele und Staffmitgleider eine zehntägige Quarantäne verhängt. Dies nach den am Montag durchgeführten Corona-Tests.

Vorerst bis Ende Oktober muss der EHC Chur folglich den Trainings- und Spielbetrieb einstellen. Betroffen ist das Auswärtsspiel gegen den EHC Thun vom Samstag, 24. Oktober, sowie die beiden Heimspiele gegen den EHC Bülach vom Dienstag, 28. Oktober und den EHC Wiki-Münsingen vom Samstag, 31. Oktober. Die Spiele werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden