×

William Reais zum Halbfinalrennen: «Ja nicht einschüchtern lassen»

William Reais zum Halbfinalrennen: «Ja nicht einschüchtern lassen»

William Reais steht in Tokio über 200 m in den Halbfinals. Im Interview nach dem Rennen erklärt er, warum er noch schneller hätte laufen können, und was sein Plan im Halbfinale ist.

Südostschweiz
vor 2 Monaten in
Mehr Sport

In 20,51 s blieb Reais zwar über seiner persönlichen Bestleistung (20,24 s) und über seiner Saisonbestleistung vom EM-Triumph bei der U23 (20,47 s), dennoch reichte es ihm um zwei Hundertstel zum Vorstoss in die Halbfinals.

Reais teilt seine Freude in den sozialen Medien:

 

Im Interview mit der Südostschweiz erklärt er, dass er sich nach einer starken ersten Hälfte zu stark auf die anderen fokussiert habe und es deshalb knapp wurde.

 

Quelle Stefan Salzmann

«Das erste Ziel ist erreicht, jetzt will ich in den Final. Ob das ein realistisches Ziel ist, ist eine andere Frage. Die Bedingungen kommen mir jedenfalls entgegen», sagte Reais gegenüber SRF. Schon vor dem Rennen hat Reais gesagt, dass er die heissen Bedingungen möge. Seine Persönlichen Bestleistungen habe er jeweils in solchen klimatischen Verhältnissen gelaufen.

Ein Finaleinzug wäre eine kleine Sensation für den 22-jährigen Churer, der erst vor sechs Jahren vom Fussball- in den Leichtathletiksport wechselte. (krr/sda)

William Reais zum Plan im Halbfinale:

Quelle Stefan Salzmann

Die drei Halbfinalläufe beginnen heute Dienstag um 13.50 Uhr (Schweizer Zeit).

Kommentieren

Kommentar senden