×

Zusammenstehen und gemeinsam ein Ziel realisieren

Am Jahrestreffen der Freunde Esaf 2025 Glarnerland+ haben auch die Ehrenmitglieder des Eidgenössischen Schwingerverbands teilgenommen. Sie waren in Mollis Zeugen, wie das Esaf-Feuer entzündet wurde.

Ein Feuer fürs «Eidgenössische»: Fridolin Beglinger, Roger Rychen, Hansruedi Marti und Fritz Beglinger (von links) haben das symbolische Feuer entzündet.
JAKOB HEER

von Jakob Heer

Geplant gewesen war, am Pfingstmontag den Anlass ins Glarner-Bündner Schwingfest in Mollis zu integrieren. Doch wegen Corona fand das Kantonale erstmals seit 1940 nicht statt. Die Freunde Esaf 2025 Glarnerland+ liessen sich nicht entmutigen und organisierten den Anlass mit etwas Verspätung am 20. September auf dem Flugplatzgelände in Mollis. Eingeladen waren nebst allen Esaf-Feunden auch die Ehrenmitglieder des Eidgenössischen Schwingerverbands.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.