×

Braunwaldbahn fährt nur noch für Einheimische

Die Standseilbahn Braunwald fährt künftig nur noch für die Lokalbevölkerung. Um die Ansteckungsgefahr zu verringern, wird der Transport von Freizeit- und Tagestouristen eingestellt.

Südostschweiz
Freitag, 27. März 2020, 17:03 Uhr Wegen Pandemie
Linthal Braunwaldbahn
Zum Schutz der Lokalbevölkerung ist die Standseilbahn nur noch für die Lokalbevölkerung im Einsatz.
Sasi Subramaniam / SASI SUBRAMANIAM

Die touristischen Bergbahnen und Skilifte wurden vor zwei Wochen aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Die Braunwaldbahn darf ihren Betrieb trotzdem fortführen. Sie ist die einzige Verbindung zwischen dem Talboden und dem Dorf Braunwald.

Nun hätten aber die Verantwortlichen festgestellt, dass auch immer wieder Tages- und Freizeittouristen die Bahn genutzt hätten – entgegen den Massnahmen des Bundes, wie die Glarner Behörden schreiben. «Eine Unterteilung der zum Transport berechtigten Lokalbevölkerung und der nicht berechtigten Tages- und Freizeittouristen unter Einhaltung der Regeln des Social Distancing ist für das Bahnpersonal schwierig durchzusetzen.»

Die Braunwaldbahn appelliert deswegen an die Freizeitgäste und Touristen, momentan auf einen Besuch zu verzichten. Das Bundesamt für Verkehr habe angeordnet, dass die Benutzung der Braunwaldbahn für Touristen untersagt sei. «Nur so kann der Mindestabstand in der Bahnkabine und den Stationsgebäuden zum Schutz der lokalen Bevölkerung und des Bahnpersonals eingehalten werden.» (jas)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Finde das richtig mit fahren für Einheimische mit der Braunwald Bahn.Wichtig ist ,das eventuell Kranke Leute von Braunwald nach Glarus in den Spital können.Die Restaurants sind sowieso geschlossen in Braunwald. für Touristen.Warten wir alle auf bessere Zeiten und blibed GSUND.!