×

Wenn Berge schwinden – oder plötzlich anders heissen

Wenn Berge schwinden – oder plötzlich anders heissen

Heisst er Mattstock oder Mattstogg? Liegt er 1934 oder 1938 Meter über Meer? Nicht nur in Amden bringen aktualisierte Daten des Bundes die Bergwelt ins Wanken.

Ramona
Nock
21.10.21 - 15:41 Uhr
Tourismus

Der Glaube kann Berge versetzen, sagt man – die Jahre können sie schrumpfen lassen. Scheinbar. Im Linthgebiet haben in den letzten Jahren und Jahrzehnten mehrere der hiesigen Berge an Höhe verloren. Diesen Eindruck erwecken Daten von Swisstopo, dem Bundesamt für Landestopografie (siehe Kasten). Der Mattstock ob Amden – aktuelle Höhe: 1934 Meter über Meer – war bis vor einigen Jahren noch zwei Meter höher, in den 1930-er Jahren deren vier Meter, 1864 wurde er gar auf 1951 Meter vermessen. Bis 2007 hiess er überdies noch Mattstock statt Mattstogg – doch dazu später.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!