×

Dank Swisslos über zwei Millionen Franken für Glarner Projekte

Dank Swisslos über zwei Millionen Franken für Glarner Projekte

Swisslos kann für das Jahr 2020 einen hohen Gewinn vermelden. Davon profitiert auch der Kanton Glarus.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Wirtschaft
Swiss Lotto
Spieleinsätze finanzieren kulturelle, soziale und sportliche Projekte.
SYMBOLBILD ARCHIV

In mehreren Deutschschweizer Kantonen und im Kanton Tessin führt Swisslos unter anderem Lotterien und Wetten durch und bietet Glückslose zum Kauf an. Von dem Gewinn der Lotteriegesellschaft wird ein Teil an die Kantone ausbezahlt.

Wie es nun in einer Mitteilung heisst, erhält der Kanton Glarus vom Reingewinn 2020, der 383 Millionen Franken beträgt, rund 2,5 Millionen Franken. Davon stammen 1,8 Millionen Franken aus dem Lottospiel, Sportwetten und Geschicklichkeitsspielen und etwa 685'000 Franken aus dem Losgeschäft. Gegenüber dem Vorjahr erhält das Glarnerland über vier Prozent mehr Geld.

Swisslos gehört den Kantonen
Die 1937 gegründete Swisslos Interkantonale Landeslotterie ist eine Genossenschaft. Genossenschafter und somit auch Besitzer und Auftraggeber sind die Kantone der Deutschschweiz und der Kanton Tessin. Seit 1968 führt Swisslos gestützt auf einen Vertrag Lotterien und Sportwetten auch im Fürstentum Liechtenstein durch.

Glarner Projekte 

Die Einnahmen fliessen in verschiedene Glarner Fonds im Kultur-, Sport- und Sozialbereich. Der Kulturbereich erhält insgesamt etwa 1,5 Millionen Franken. Unter anderem wird der Kulturverein Glarus Süd, die Anna-Göldi-Stiftung sowie die Kulturbühne Lihn finanziell unterstützt.

Der Sozialbereich bekommt um die 438'00 Franken. Davon profitieren soziale Einrichtungen und Organisationen wie Pro Infirmis Glarus, die Frauenzentrale des Kantons sowie der Glarner Seniorenverband. Der Sportbereich wird mit über 544'000 Franken unterstützt. Davon profitieren mehrere Sportclubs wie der FC Netstal oder der Schwingclub Niederurnen und einzelne Personen wie Silvio Weber oder Simona Marzullo. (pan)

Eine Liste aller unterstützten Glarner Projekte findet Ihr unter www.swisslos.ch

Kommentieren

Kommentar senden