×

Abwarten und Fussball spielen

Abwarten und Fussball spielen

Auf dem leeren Grundstück beim Welschdörfli tut sich was – und das hat gar nichts mit dem eigentlichen Bauvorhaben zu tun.

Mara
Schlumpf
vor 2 Monaten in
Aus dem Leben

Wo einst baufällige Gebäude den Wegrand säumten, klafft nun ein Loch in den Häuserzeilen im Westen des Churer Welschdörfli. Seit dem Abbruch der alten Mauern stehen die Arbeiten auf dem leeren Grundstück gegenüber der Stadthalle still. Grund dafür ist eine Beschwerde, welche aktuell beim Verwaltungsgericht des Kantons hängig ist. Diese betrifft aber nicht das Bauvorhaben der Pensionskasse Graubünden. Viel mehr hängt die Beschwerde mit der im Quartierplan ebenfalls vorgesehenen Neugestaltung des Freihofparkplatzes zusammen – ein Projekt der Stadt Chur.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren