×

Zusätzliche Steuern, Gebühren und Abgaben, retten sicherlich nicht das Klima, sondern füllen die leeren Staatskassen oder dubiose Kassen von den Hintermännern.

Warum ist jeder Staat interessiert an einer CO2 Steuer? Weil die Kassen leer sind, Deutschland mit 21 Mehrwertsteuer und man gut die Hälfte des erarbeiten Lohnes dem Staat abgibt?

Ist der angeblich menschgemachte Klimawandel nicht die einmalige Möglichkeit, die Luft welche wir atmen zu besteuern und Steuern einzuführen? Warum soll das nur für die 8 Millionen Menschen in Europa gelten und die 1.5 Milliarden Chinesen, die eine Milliarde Inder und nochmals eine ein paar Milliarden Asiaten und Afrikaner, produzieren diese kein CO2?

Früher bei den Landvögten war es ein 12tel und im Mittelalter konnte man sich von der Kirche mit dem sogenannten Ablasshandel seine Sünden und Verfehlungen freikaufen, so funktioniert heute eine CO2 Steuer und wird nichts an einem natürlichen Klimawandel verändern.

Warum natürlicher Klimawandel? Weil das Klima sich immer verändert hat. Gerade die Anhänger des anthropogenen Klimwandels erläutern, dass es noch nie so schnell warm geworden ist. Sind wir uns da sicher?

In den letzten 2000 Jahren also seit der Geburt Jesus Christus und unserer Zeitrechnung hatten wir mehrere Klimawandel, bei konstantem CO2 Gehalt und vorallem keinen anthroprogenen Anteil, d.h. zu dieser Zeit gab es weder Autos, Flugzeuge noch einen Verbrennungsmotor. In diesen knapp 2000 Jahren hatten wir die römische Warmzeit, die mittelalterliche Warmzeit sowie mitte 1600 bis mitte 1800 eine kleine Eiszeit.

Wenn angeblich CO2 das Klima massgeblich beinflusst, warum hatten wir diese Warm- und Kaltphasen obwohl in den letzten Jahren der CO2 Gehalt von 280-290 ppm konstant war?
Warum diese starken Klimaschwankungen von einer mittelalterlichen Warmzeit bis zu einer kleinen Eiszeit?

Gemäss Theorie sollen die 0.028% oder 280-290 ppm des natürlichen CO2 zusammen mit den Treibhausgasen einen angeblich natürlichen Treibhauseffekt von plus 33 Grad bewirken, d.h. anstelle einer gobalen Durchschnittstemperatur von -18 Grad hat die Erde plus 33 Grad aus diesem angeblichen Effekt eine durchschnittliche globale Temperatur von 15 Grad.

Der angebliche zusätzliche anthropogene Ausstoss von 0.012% CO2 hat zu einer drastischen Erwärmung von knapp 0.8 Grad der globalen Temperatur geführt.

Die Klimamodelle des IPCC warnen, wenn der CO2 Ausstoss und Gehalt um weitere 0.010% also 100 ppm auf 0.050 oder 500 ppm steigt, wir eine weitere Temperaturerhöhung um 1-2 Grad sowie wiederum einen weiteren Anstieg um nochmals 0.010% oder 100 ppm auf 0.060% (600 ppm) die Temperatur nochmals um 1-2 Grad auf über 3 Grad steigt und es zu

IRREVERSIBLEN SCHÄDEN

und absoluten Klimakatastophe, dem klimatischen GAU, Abschmelzen der Polkappen, Anstieg des Meeresspiegels, Sintfluten und die Welt brennen wird und wir alle sterben werden.
So schlimm ist das, ja wir haben wirklich keine Zeit mehr bis zum Weltuntergang.

Meine Frage ist einfach, welche Temperaturen müssen wohl bei einem CO2 Gehalt von nachweislich 1% geherrscht haben, also 25 mal mehr CO2 als jetzt uns Anstieg um Faktor 81?

Im Jahr 2016 war weltweit das wärmste Jahr seit den Temperatur und Wetteraufzeichnungen und wir haben 0.012% mehr CO2 die letzten 150 Jahre ausgestossen. Die globale Durchschnittstemperatur lag aber im angeblich heissesten Jahr der Aufzeichnungen bei 14.8 Grad, wo bitte schön ist das zusätzliche 0.8 Grad der Erderwärmung, wenn angeblich 15 Grad aus dem natürlichen Treibhauseffekt sind?

Wenn man die verschiedenen Berichte des IPCC liest (habe Sie alle gelesen und studiert und nicht wie andere hier einfach einen Link reinkopieren, wo angeblich ein 97% wissenschaftlicher Konsens aus einer Studie resultiert, wo teilweise je nach Wissenschaftsgruppe nur 20% Zustimmung sind) sind mir einige gravierende Fehler aufgefallen, ja wie kann das sein, wenn die seriöse Wissenschaft angeblich 97% und der Weltklimarat mit völlig falschen Zahlen und Modellen rechnet und publiziert. Ein kleines Beispiel, in den letzten Klimaberichten des IPCC wird nichts mehr vom angeblichen natürlichen Treibhauseffekt bzw. der globalen Durschnittstempertur geschrieben, früher waren noch Grafiken drin, wo von den 13.8 Grad aus der der kleinen Eiszeit der Anstieg grafisch dargestellt wurde, heute fehlen diese Grafiken und der Mittelwert der globalen Durchschnittstemperatur von 15 Grad, weil dieser in den letzten 150 Jahren nie überschritten wurde, sondern wird nur die Erwärmung in Grad ab 1850 (nach Ende der kleinen Eiszeit) gezeigt. Bei der berühmten Grafik der sogenannten Hockeyschlägerkurve / Hockeystick fehlt die mittelalterliche Warmzeit!

Weiter ist die Theorie sehr interessant wie 1 CO2 Molekül zu 2500 anderen Luftmolekülen die Wärme durch die Rückstrahlung der Erde in der kühleren Atmosphäre speichern und direkt zur Erde zurückstrahlt.

Dies widerspricht jeglichen physikalischen Gesetzen bzw. der Thermodynamik!

Das sich das Klima verändert hat nichts mit dem CO2 zu tun, sondern ist die Folge von Abholzung und Verbrennung der Regenwälder, Begradigung der Flüsse, Verbauuung der Landschaften und Raubbau an der Natur.

Aber versinken wir weiter in Panik, wählen Poltiker mit einem grünen Mäntelchen, zahlen mehr zusätzliche Steuern und Abgaben und lassen uns von dubiosen profitgierigen Menschen versteuern indem wir an Klimademos gehen, wenn im Jahr 2030 die Welt untergehen und wir alle verbrennen werden.

Herzlichen Dank.

Rolf Stüssi
Aktuar Vereine ProCo2 / Gegenallianz

Erläuterung wieso der Kommentar gelöscht werden soll.