×

Corona macht der Glarner Messe wieder einen Strich durch die Rechnung

Corona macht der Glarner Messe wieder einen Strich durch die Rechnung

Die Glarner Messe findet auch dieses Jahr nicht statt. Als Grund geben die Veranstalter die unsichere Entwicklung der Coronapandemie an.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Ereignisse
Die Glarner Messe fand zuletzt im Herbst 2019 statt. Sie fällt auch dieses Jahr aus.
Pressebild

Nach der Absage im vergangenen Jahr findet die Glarner Messe auch in diesem Jahr nicht statt. Das teilten die Veranstalter am Montag mit. ««Wir haben sehr gehofft, dass wir die Messe in diesem Jahr mit einem entsprechenden Schutzkonzept durchführen können. Aber die Lage ist einfach zu unsicher und wird sich im Herbst weiter verschärfen. Daher haben wir uns schweren Herzens entschieden, die diesjährige Messe bereits jetzt abzusagen», lässt sich die Messeleiterin Suzanne Galliker zitieren. Geplant war die Messe vom 28. Oktober bis 1. November.

Organisatoren befürchten kurzfristigen Entzug der Bewilligung

Die Glarner Messe hat gemäss Mitteilung eine Bewilligung des Kantons erhalten. Weil die Glarner Messe aber kurz nach den Herbstferien stattfinde und dann Fallzahlen erfahrungsgemäss ansteigen würden, könne der Kanton diese Bewilligung kurzfristig wieder entziehen. Die Ausweitung der Zertifikatspflicht würde zudem für weniger Publikum sorgen. Auch die Impfquote wird in der Mitteilung als Grund für die Absage angeführt: «Im Kanton Glarus liegt die Impfquote aktuell erst bei 44 Prozent. Und die Tatsache, dass ab dem 1. Oktober die Schnelltests kostenpflichtig werden, macht die Durchführung der Messe noch schwieriger», so die Messeleiterin.

Der Schutzschirm für die Glarner Messe gilt nicht für die Ausstellerinnen und Aussteller. Deshalb wäre ihr Aufwand nicht gedeckt, heisst es in der Mitteilung. Die nächste Glarner Messe findet voraussichtlich vom 28. Oktober bis am 1. November 2022 statt. (so)

Kommentieren

Kommentar senden