×

Auch 2021 muss Thusis auf die Blueser verzichten

Auch 2021 muss Thusis auf die Blueser verzichten

Die 14. Ausgabe der etablierten Thusner Blues and Rock Night wird wegen der Coronapandemie erneut um ein Jahr verschoben. 

Jano Felice
Pajarola
06.08.21 - 11:00 Uhr
Kultur & Musik
Da war die Thusner Blueswelt noch in Ordnung: Im September 2019 gibt sich Chicago-Blues-Legende John Primer in der Karbidhalle die Ehre.
FINE-ART-PICS.CH

Vor zwei Jahren, im September 2019, konnte sie letztmals stattfinden, die Blues and Rock Night Thusis, damals mit der Chicago-Blues-Legende John Primer als Hauptact. Doch 2020 und nun auch dieses Jahr macht die Coronapandemie dem Organisationskomitee um den Thusner Blues-Aficionado Gian Monsch einen Strich durch die Rechnung: Die Jubiläumsausgabe des kleinen Festivals, das eigentlich zwei Jahrzehnte alt geworden wäre, muss zum mittlerweile zweiten Mal um ein Jahr verschoben werden. «Die nach wie vor unsichere Entwicklung lässt keine sichere Planung zu, wir können das Risiko nicht eingehen», erklärt Monsch. «Dies vor allem auch, weil das Line-up, an dem wir festhalten möchten, seit 2020 steht und wir derzeit noch nicht wissen, ob die geplanten Acts überhaupt anreisen können.»

Mit der speziell auf das 20-Jahr-Jubiläum ausgerichteten Besetzung – wer es sein wird, verrät Monsch noch nicht – hofft das Organisationskomitee die Blues- und Rockfans nun 2022 begeistern zu können. Neues Datum für die Musiknacht ist der 3. September des kommenden Jahres. Über die Bühne gehen wird der Anlass dann nicht wie 2019 in der Karbidhalle, sondern in der grösseren Roten Halle. Dort hatten unter anderem 2012 schon Ten Years After für die Blues and Rock Night aufgespielt.

Kommentieren

Kommentar senden