×

Mario Cortesi vervollständigt das Kandidatenkarussell

Nun ist die Katze aus dem Sack: Die Churer SVP hat Mario Cortesi zum Kandidaten für den Stadtrat nominiert.

Südostschweiz
Freitag, 07. Februar 2020, 12:19 Uhr Churer Stadtratwahlen
Mario Cortesi kandidiert für die SVP für den Churer Stadtrat.
OLIVIA AEBLI-ITEM

Die Mitglieder der Churer SVP haben am Donnerstagabend den vom Wahlkomitee als Stadtratskandidaten vorgeschlagenen Mario Cortesi einstimmig für die Wahlen nominiert.  Der 59-Jährige präsidiert die SVP Chur seit vier Jahren und ist Chef der Gemeinderatsfraktion.

Nachdem Mitte Januar bekannt wurde, dass der bisherige Stadtrat der Freien Liste/Verda, Tom Leibundgut, nicht mehr kandidieren wird, an seiner Stelle aber eine Kandidatin nominiert wurde, hat die SVP Chur bekannt gegeben, dass sie mit einem Kandidaten für den Stadtrat antreten wird. Allerdings war damals noch nicht klar, wer parteiintern zur Verfügung stehen wird.

Vermehrt bürgerliche Politik durchsetzen

Mit der Nomination von Cortesi will die SVP Chur wieder eine vermehrt bürgerliche Politik im Stadtrat durchsetzen. Aufgrund seiner politischen Erfahrung und seiner Politkenntnisse, aber auch aufgrund seiner beruflichen Ausbildung als Elektro-Ingenieur HTL im Beratungsgeschäft der IT & Telekommunikationsbranche, sei Cortesi die ideale Ergänzung zur Weiterentwicklung einer modernen Stadt Chur, findet seine Partei.

Die SVP hatte sich bereits vor acht Jahren mit Beath Nay und vor vier Jahren mit Hanspeter Hunger um einen Sitz im Stadtrat beworben – beide Male erfolglos.

Jetzt sind die Stimmbürger an der Reihe

Mit der Kandidatur von Cortesi scheint das Kandidatenkarussell für die Wahlen vom 17. Mai vollständig zu sein: Entschieden wird die Wahl zwischen SVP, CVP und der freien Liste Verda. Die CVP hat Sandra Maissen auf den Schild gehoben. Hinter ihrer Bewerbung stehen auch die BDP sowie die FDP. Die freie Liste Verda versucht, Leibundguts Sitz mit der früheren Gemeinderatspräsidentin Anita Mazzetta zu verteidigen. Ihre Kandidatur wird von der SP unterstützt. GLP und BDP verzichten auf eine Kandidatur.

Neben Leibundgut sitzen derzeit Stadtpräsident Urs Marti (FDP) und Patrik Degiacomi (SP) im dreiköpfigen Churer Stadtrat. (phw)

Kommentar schreiben

Kommentar senden