×

Die Klimalandsgemeinde kommt nicht so schnell

Die Klimabewegung Glarus bleibt bei ihrem Vorhaben, eine ausserordentliche Landsgemeinde einzuberufen – auch wenn die Unterschriftensammlung schleppend läuft. Vom ehrgeizigen Zeitplan nimmt sie dafür Abstand.

Der Tag war bewusst gewählt: Am Landsgemeindesamstag 2019 begann die Klimabewegung Glarus ihre Unterschriftensammlung für eine ausserordentliche Landsgemeinde. An dieser «Klimalandsgemeinde» sollen die Glarner Stimmbürger die Gesetze so anpassen, dass der Kanton Glarus bis 2030 unter dem Strich keine Treibhausgase mehr produziert.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.