×

Die Regierung bevorzugt ein neues Gefängnis im Zeughaus

Der Kanton St. Gallen hat sich gegen ein gemeinsames Gefängnis mit Glarus entschieden. Der Glarner Regierungsrat plant nun einen eigenen Neubau. Laut Landammann Andrea Bettiga laufen schon erste Aufträge.

Landammann Adnrea Bettiga plant einen Gefängnisneubau für den Kanton in Glarus.
ARCHIV

Der Leidensweg war lang, und die Initiative des Kantons Glarus, der den Ostschweizer Kantonen ein Frauengefängnis im Glarnerland vorgeschlagen hatte, stiess schon damals auf kein Interesse. Stattdessen beschlossen andere Kantone auf eigene Faust Neubauprojekte. Zuletzt haben St. Gallen und Glarus über ein gemeinsames Gefängnis in der Linthebene beraten. Nun hat sich der St. Galler Regierungsrat definitiv gegen dieses Projekt entschieden. Der Glarner Landammann Andrea Bettiga, Vorsteher Sicherheit und Justiz, erklärt, wie es nun für Glarus weitergeht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.