×

Genfer Staatsrat Maudet verliert vorübergehend Wirtschaftsförderung

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet verliert provisorisch die in seiner Verantwortung stehende Wirtschaftsförderung. Das hat die Kantonsregierung auf Grund eines externen Zwischenberichts entschieden, der Maudet Organisations- und Führungsmängel vorwirft.

Agentur
sda
Mittwoch, 28. Oktober 2020, 14:47 Uhr Genf
Der angeschlagene Genfer Staatsrat verliert vorübergehend auch die Wirtschaftsförderung. (Archivbild)
Der angeschlagene Genfer Staatsrat verliert vorübergehend auch die Wirtschaftsförderung. (Archivbild)
KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

«Diese Sofortmassnahme wurde angesichts der Schwere der Vorwürfe seitens der externen Expertin ergriffen», sagte Staatsratspräsidentin Anne Emery-Torracinta am Mittwoch vor den Medien. Es sei Aufgabe der Exekutive, die gleichzeitig Arbeitgeberin sei, sich um den Schutz der Gesundheit aller Mitarbeitenden zu kümmern.

Für die Wirtschaftsförderung ist vorübergehend Finanzministerin Nathalie Fontanet zuständig. Die externe Expertise war erstellt worden, nachdem es in der Direktion der Wirtschaftsförderung zu einer Häufung von Absenzen gekommen war.

«Diese Entscheidung erscheint mir ungerechtfertigt und verfrüht», sagte Maudet. Diese erscheine ihm wie eine Intrige. Der angeschlagene Staatsrat Maudet bedauerte, dass er nicht von der Expertin angehört worden sei. Er will sich am Donnerstag weiter zu dieser Situation äussern.

Kommentar schreiben

Kommentar senden