×

Lausanner Sieg beim Revival des Léman-Derbys

Lausanne-Sport ist der Sieger des ersten Léman-Derbys in der Super League seit mehr als sieben Jahren. Die Waadtländer bezwingen Servette auf der Pontaise 2:1.

Agentur
sda
Sonntag, 20. September 2020, 18:46 Uhr Fussball
Die nicht coronakonforme Freude der Lausanner nach Christian Schneuwlys 2:0
Die nicht coronakonforme Freude der Lausanner nach Christian Schneuwlys 2:0
KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Gerade als sich die Genfer in der zweiten Halbzeit ein wenig gefangen hatten, erzielte der Routinier Christian Schneuwly mit einem wunderbar gedrehten Freistoss nach 58 Minuten das vorentscheidende 2:0. In den letzten 15 Minuten jedoch gerieten die Lausanner noch arg unter Druck und mussten dem Gegner beste Chancen zugestehen. Sie mussten aber nur das Anschlusstor auf einen Handspenalty von Grejohn Kyei hinnehmen.

Von der ersten Minute an fanden sich die Lausanner mit den Anforderungen der oberen Liga bestens zurecht. Und zwar die Lausanner als Mannschaft, aber besonders auch ihr Goalgetter Aldin Turkes, mit 22 Toren der beste Skorer der vergangenen Saison in der Challenge League. Er krönte mit dem 1:0 nach 17 Minuten die tadellose Leistung der Waadtländer in der ersten halben Stunde. Turkes schloss eine ausgezeichnete Vorarbeit des serbischen Defensivspielers Nikola Boranijasevic aus fünf Metern ab.

Die Genfer, die vor einem Jahr nach ihrem Aufstieg mit einem 1:1 in Bern gegen die Young Boys in die Saison gestartet waren, benötigten die ganze erste Halbzeit, um zu guten und gezielten Aktionen zu finden. So kam denn Timothé Cognat unmittelbar nach der Pause in günstiger Position zur ersten sehr guten Chance der Mannschaft von Trainer Alain Geiger.

Telegramm

Lausanne-Sport - Servette 2:1 (1:0)

1000 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 17. Turkes (Boranijasevic) 1:0. 58. Schneuwly (Freistoss) 2:0. 83. Kyei (Handspenalty) 2:1.

Lausanne-Sport: Diaw; Loosli, Elton Monteiro, Nanizayamo; Boranijasevic, Kukuruzovic, Puertas, Flo (87. Gétaz); Schneuwly (94. Bares); Turkes (89. Jenz), Zeqiri (87. Joël Monteiro).

Servette: Frick; Sauthier, Rouiller, Sasso, Mendy; Stevanovic, Ondoua (59. Kyei), Cognat, Tasar (59. Cespedes); Schalk (46. Diallo), Koné (79. Antunes).

Bemerkungen: Lausanne-Sport ohne Geissmann, Schmidt, Koura und Falk (alle verletzt). Servette ohne Imeri (verletzt). 82. Lattenschuss Sasso. Verwarnungen: 13. Cognat (Foul), 53. Nanizayamo (Foul), 58. Ondoua (Foul), 82. Puertas (Hands).

Kommentar schreiben

Kommentar senden