×

«Die Saison war einfach zu kurz für mich»

Aufgrund einer Verletzung verpasste die Bündner Skirennfahrerin Jasmine Flury einen grossen Teil des vergangenen Weltcupwinters. Für die 26-jährige Davoserin waren denn auch nicht Spitzenplätze das primäre Ziel, sondern nach der Leidenszeit gestärkt zurückzukehren.

Das Lachen nicht verloren: Jasmine Flury blickt auf eine schwierige Saison zurück.
KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Innert weniger Sekunden veränderte sich die Ausgangslage für Skirennfahrerin Jasmine Flury komplett. Statt die guten Trainingseindrücke auf der Piste beweisen zu können, musste sie nach der Verletzung vor dem Weltcupauftakt in der Reha für ihr Comeback schuften. Spitzenplätze gab es entsprechend keine, aber viele wichtige Erkenntnisse.

Jasmine Flury, Ihre Saison war aufgrund der Verletzung kurz – das Coronavirus hat sie nochmals etwas kürzer gemacht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.